Kingston Hot | Club Rocker 33







Friday Vibes | Mono Bar







Friday Vibes | Mono Bar







JamID | Club Schräglage







Kingston Hot | Club Rocker 33







Kingston Hot | Club Rocker 33







Kingston Hot | Club Rocker 33







JamID | Club Schräglage







Kingston Hot | Club Rocker 33







Friday Vibes | Mono Bar







Tarrus Riley | Club Universum







Kingston Hot | Club Rocker 33







Kingston Hot | Club Rocker 33







Friday Vibes | Mono Bar







Friday Vibes | Mono Bar







JamID | Club Schräglage







Friday Vibes | Mono Bar







Kingston Hot | Club Rocker 33







Friday Vibes | Mono Bar







Gentleman | Liederhalle







Kingston Hot | Club Rocker 33







Kingston Hot | Club Rocker 33







Kingston Hot | Club Rocker 33







Kingston Hot | Club Rocker 33







Kingston Hot | Club Universum







WARD21 | Club Zollamt







Kingston Hot | Club Rocker 33







Kingston Hot | Club Rocker 33







JamID | Club Schräglage







Anthony B | Cue Club







JamID | Club Schräglage







Friday Vibes | Mono Bar







Capleton | Club Universum







Anthony B | Cue Club

Stuttyard

2011 — 2015


Das Projekt «Stuttyard» beobachtet die Stuttgarter Reggae-Szene von 2011 bis 2015. Zu dieser Zeit gab es kaum eine andere Stadt in Europa, in welche man derart viele Reggae- / Dancehall- Partys und Konzerte besuchen konnte. Verantwortlich dafür waren unter anderem Stuttgarter Soundsystems wie Sentinel Sound, Keep it real Crew oder Jugglerz, welche internationale Größen in die schwäbische Metropole holten. Die Arbeit dokumentiert weniger die Veranstaltungen selber als vielmehr die emotionalen Spannungsfelder, welche auf und vor der Bühne entstehen.




Stuttyard
Das Projekt «Stuttyard» beobachtet die Stuttgarter Reggae-Szene von 2011 bis 2015. Zu dieser Zeit gab es kaum eine andere Stadt in Europa, in welche man derart viele Reggae- / Dancehall- Partys und Konzerte besuchen konnte. Verantwortlich dafür waren unter anderem Stuttgarter Soundsystems wie Sentinel Sound, Keep it real Crew oder Jugglerz, welche internationale Größen in die schwäbische Metropole holten. Die Arbeit dokumentiert weniger die Veranstaltungen selber als vielmehr die emotionalen Spannungsfelder, welche auf und vor der Bühne entstehen.